Fußball >> B-Junioren / JSG >> Spielberichte

Spielberichte



03.12.2018 14:38:47 Uhr, von Till Hügelmeyer

Erste gewinnt weiter - Dritte spielt Unentschieden, Zweite kampflos

 Die erste Mannschaft ist weiter in der Erfolgsspur: Durch den 5:1 Siegen gegen die SG Siegen-Giersberg holt die Mannschaft von Trainer Fernandez den 5. Sieg im 6. Spiel und knüpft wieder den Anschluss an obere Tabellenregionen. Die dritte Mannschaft spielt 1:1 Unentschieden gegen die Reserve von Siegen-Giersberg.

 

 

FC Grün-Weiss Siegen - SG Siegen-Giersberg 5:1

„Das war eine starke Leistung von uns, allein das 4:0 und das 5:1 waren schon das Eintrittsgeld wert“, frohlockte GWS-Trainer José Fernandez. Samet Kocak (1. per Freistoß sowie 5.) sorgte für eine „Start nach Maß“ (Fernandez) der Hausherren, ehe Tim Fesser mit zwei sehenswerten Fernschüssen (34./38.) nachlegte. „Nach der Pause kamen die Giersberger besser aus der Kabine“, merkte Fernandez an, Benjamin Rohleder (49.) verkürzte folgerichtig auf 1:4. Doch mit seinem dritten Treffer des Tages, einem 20-Meter-Freistoß genau in den Winkel, stellte Samet Kocak (57.) den alten Abstand wieder her.

 

Tore: 1:0 Samet Kocak (1.), 2:0 Samet Kocak (5.), 3:0 Tim Fesser (34.), 4:0 Tim Fesser (38.), 4:1 Benjamin Rohleder (49.), 5:1 Samet Kocak (57.)

Besonderes: Hügelmeyer (GW Siegen) hält Foulelfmeter von Lopez Catala (90.).

 

 

FC Grün-Weiss Siegen II - Siegener SC 07/09 II abgesagt

„Wir sind eine Stunde vor dem Anpfiff vom SSC informiert worden, dass ihm nicht genügend Spieler zur Verfügung stehen. Wir müssen jetzt abwarten, ob Staffelleiter Frank Immel eine Spielwertung vornimmt oder die Partie neu ansetzt“, sagte GWS-Trainer Fatih Sevinc

 

 

FC Grün-Weiss Siegen III - SG Siegen-Giersberg II 3:3

Vor dem Spiel hätte der FC Grün-Weiß Siegen 3. das 3:3 (2:1) gegen die Zweitvertretung der SG Siegen-Giersberg sicherlich unterschrieben – nach der Partie stellte sich die Gefühlslage anders dar, wie Trainer Andy Stettner beschrieb: „Wir waren am Drücker, haben 3:1 geführt und waren in Überzahl. Insgesamt ist es ein sehr ärgerliches Ergebnis.“

 

Marouen Ben Garga (9.) und Maurice Ganswindt (14.) brachten die Hausherren früh mit zwei Treffern in Führung. Nach dem Anschlusstreffer durch Kevin Nies (31.) stellte Florian Meyer (57.) den alten Abstand wieder her. Als der Giersberger Vitor Manuel Pereira da Costa (58.) wenige Augenblicke später die Rote Karte sah, weil er dem Frust über seine Auswechslung mit einem Tritt gegen die Eckfahne Luft machte, schien die Partie fast gelaufen. Zehn Gäste gaben dennoch nicht auf und kamen durch einen Doppelpack von Hendrik Ginsberg (75./90.) noch zum späten Ausgleich. „Mit dem Ergebnis hat niemand gerechnet, genau wie vor zwei Wochen gegen Anadolu“, betonte Andy Stettner zugleich die positiven Aspekte.

 

Tore: 1:0 Marouen Ben Garga (9.), 2:0 Fabian Ganswindt (14.), 2:1 Kevin Nies (31.), 3:1 Florian Meyer (57.), 3:2 Hendrik Ginsberg (75.), 3:3 Hendrik Ginsberg (90.)

 

Quelle: Alle Spielberichte entstammen der Seite FuPa Südwestfalen (

https://www.fupa.net/suedwestfalen)

 



19.11.2018 15:55:12 Uhr, von Till Hügelmeyer

Keine Niederlage für den Herrenbereich: Senioren holen 7 Punkte

 Einen sehr erfolgreichen Sonntagnachmittag sahen die Zuschauer auf dem Siegener Lindenberg am gestrigen Sonntag: Die Dritte ergatterte einen Punkt gegen den Tabellenführer aus Neunkirchen, die zweite Mannschaft jubelte über einen späten Siegtreffer und die Erste gewann erfolgreich 4:0 zum Abschluss des Tages.

 

FC Grün-Weiss Siegen - FC Hilchenbach 4:0

 

„Nach dem 4:12 gegen Klafeld haben wir uns wieder richtig gut gefangen, ich ziehe den Hut vor meiner Mannschaft“, sagte GWS-Trainer José Fernandez. „Wir sind geduldig geblieben und haben verdient gewonnen. Hilchenbach hatte in der zweiten Halbzeit zwei gute Chancen, die unser Torwart Till Hügelmeyer vereitelt hat.“ Nach einem spektakulären Seitfallziehertor von Jan Fluchtmann (35.) erhöhten Samet Kocak per Foulelfmeter (70.) sowie Tim Fesser mit einem Doppelpack (80./90.+1) auf 4:0.

 

Tore: 1:0 Jan Fluchtmann (35.), 2:0 Samet Kocak (70. Foulelfmeter), 3:0 Tim Fesser (83.), 4:0 Tim Fesser (90.)

 

FC Grün-Weiss Siegen II - SV Gosenbach 3:2

 

„Wir bekommen im Moment zu leichte Gegentore und nutzen unsere Chancen nicht effizient genug. So war es ein ganz hartes Stück Arbeit gegen eine sehr gute Gosenbacher Mannschaft“, sagte GWS-Trainer Fatih Sevinc, der mit der Einwechslung seines Bruders Yakup ein glückliches Händchen bewies. „Er hat das Spiel komplett in die Hand genommen und für die Wende gesorgt“, lobte der Coach seinen „Spieler des Tages“. Die Gosenbacher gingen durch Tim Stockhammer (Foulelfmeter, 14.) und Mohammad Ghulami (44.) zwei Mal in Führung, doch am Ende setzten sich die Hausherren dank der „Buden“ von Mahmooud Fakoshe (26.) und David Roux (65./86.) doch noch durch.

 

Tore: 0:1 Tim Stockhammer (14.), 1:1 Mahmooud Fakoshe (26.), 1:2 Mohammad Ghulami (44.), 2:2 David Roux (65.), 3:2 David Roux (86.)

 

FC Grün-Weiss Siegen III - Anadolu Türk Spor Neunkirchen 2:2

 

Die Vorzeichen standen klar auf einem deutlichen Sieg von Anadolu Neunkirchen. Zum einen, weil die Brust des Tabellenführers nach dem Erfolg im Spitzenspiel gegen Gurbetspor breit wie nie zuvor gewesen sein dürfte, zum anderen, weil sich der gegnerische FC Grün-Weiß Siegen in den letzten Wochen in miserabler Verfassung präsentiert hatte. Unter diesen Voraussetzungen war das 2:2 (0:2) eine faustdicke Überraschung.

 

So richtig fassen konnte Gäste-Trainer Burak Sahin die Punkteilung nicht: „Ich weiß nicht, was in der zweiten Halbzeit los war. Viele waren irgendwie nicht mehr am Platz.“ Vor der Pause hatten die Neunkirchener alles im Griff und führten dank der Treffer durch Samet Karabina (3.) und Enver Ünlü (20., Elfmeter). Christoph Nehls (49., Elfmeter) und Md Akmol Hussain Sha (61.) belohnten im zweiten Durchgang die starke Moral der Grün-Weißen. „Nach dem 1:2 haben wir den Zugriff zum Spiel verloren“, ärgerte sich Sahin, der zugleich mit der Strafstoßentscheidung vor dem Anschlusstreffer haderte.

 

Tore: 0:1 Samet Karabina (3.), 0:2 Enver Ünlü (20. Foulelfmeter), 1:2 Nehls (49., Foulelfmeter), 2:2 Sha (61.)

Quelle: Alle Spielberichte stammen von der Seite FuPa Südwestfalen (https://www.fupa.net/suedwestfalen)

 



12.11.2018 12:04:28 Uhr, von Till Hügelmeyer

Erste und Dritte verlieren - Zweite mit Remis

 Ein nicht ganz so erfolgreiches Wochenende war der letzte Spieltag aus grün-weisser Sicht. Die Erste Mannschaft verliert beim Tabellenzweiten nach einem rassigen und emotionalen Spiel mit 2:0 und erhält nach 3 Siegen in Folge den ersten Dämpfer. Die Zweite spielt im Spitzenspiel gegen TuS Eisern 1:1 Unentschieden und die Dritte verliert bei der Reserve des TuS Eisern mit 2:0.

 

 

1. FC Türk Geisweid - FC Grün-Weiss Siegen 2:0

„Das war ein gutes Spiel beider Mannschaften. Grün-Weiß Siegen ist viel stärker als der Tabellenstand und hätte einen Punkt verdient gehabt“, sagte Geisweids Geschäftsführer Senol Yazicioglu, der auch Schiedsrichter Thomas Schücke ausdrücklich lobte: „Er war trotz der phasenweise aufkommenden Hektik und der drei Platzverweise sehr gut. Bei den Roten Karten konnte er nicht anders entscheiden.“ So sahen beide Torhüter (!), Oktay Düzgün (70.) bei Geisweid und Philip König (89.) bei den Gästen, jeweils „Rot“ nach Notbremsen außerhalb ihres Strafraums. Zudem gab es „Gelb-Rot“ für GWS-Akteur Christof Klatzek (50.). Für den Sieg der Gastgeber sorgten Pascal Jüngst (Foulelfmeter, 48.) und Selcuk Özer (90.).

 

Tore: 1:0 Pascal Jüngst (48. Foulelfmeter), 2:0 Selcuk Özer (90.)

 

 

TuS Eisern - FC Grün-Weiss Siegen II 1:1

Mit seinem Ausgleichstreffer entthronte Jan-Steffen Menn (76.) die GWS-Reserve, die nach dem Foulelfmetertor von Mahmooud Fakoshe (66.) noch auf Siegkurs gesteuert hatte. „Das war ein gutklassiges Spiel, in dem vor allem die beiden Defensivabteilungen stark gearbeitet und nur wenig zugelassen haben. Mit dem Punkt können wir sehr gut leben“, konstatierte Eiserns Trainer Uwe Krämer.

 

Tore: 0:1 Mahmooud Fakoshe (66. Foulelfmeter), 1:1 Jan-Steffen Menn (76.)

 

 

TuS Eisern II - FC Grün-Weiss Siegen III 2:0

Nach zuletzt zwei Niederlagen tut dem TuS Eisern 2. auch ein 2:0 (0:0)-Arbeitssieg gegen die „dritte Welle“ des FC Grün-Weiß Siegen gut. Ganz anders sieht die Gefühlslage beim Gegner aus, der die neunte Pleite in Serie einstecken musste.

 

„Aufgrund der Spielanteile geht der Sieg auf jeden Fall in Ordnung. Wir hatten deutlich mehr Ballbesitz“, analysierte Eiserns Co-Trainer Torben Hartmann. „Allerdings hatten wir gegen einen tief stehenden Gegner Probleme, den Ball in die gefährliche Zone zu bekommen.“ Diszipliniertes Verteidigen der Gäste stellte die Eiserner Offensive vor Schwierigkeiten. Es dauerte bis zur 53. Minute, als Pascal Voelker den Knoten platzen ließ. Sebastian Höhne (85.) besorgte schließlich den Endstand.

 

Tore: 1:0 Pascal Völker (53.), 2:0 Sebastian Höhne (85.)

 

Quelle: Alle Spielberichte entstammen der Seite FuPa Südwestfalen (https://www.fupa.net/suedwestfalen). 

 



05.11.2018 14:58:27 Uhr, von Till Hügelmeyer

Erste Mannschaft besiegt Tabellenführer - Zweite siegt deutlich, Dritte verliert

 Zwei Siege und eine Niederlage gab es am vergangenen Sonntag auf dem Siegener Lindenberg zu bestaunen. Während die Erste Mannschaft den aktuellen Tabellenführer aus Neunkirchen mit 3:1 besiegte, fand auch die zweite Mannschaft wieder in die Erfolgsspur und verteidigte die Tabellenführung in der Kreisliga B. Die Dritte verlor leider deutlich gegen Eckmannshausen.

 

 

FC Grün-Weiss Siegen - SpVg. Neunkirchen 3:1

„Neunkirchen war spielerisch besser, aber das hatten wir auch erwartet. Wir haben kämpferisch super dagegen gehalten, unser Torwart Philip König hat uns mit zwei Weltklasseparaden beim Stande von 1:1 im Spiel gehalten. Danach waren wir wieder da. Zum Schluss sind wir auf der letzten Rille gelaufen, aber die Einstellung war top“, freute sich GWS-Trainer José Fernandez. Sein Team führte rasch durch ein Eigentor der Gäste (1.), Robin Paul (22.) glich aus. Die beiden „Joker“ Flamur Kameraj (68.) und Devrim Cevik (90.) schossen dann den Sieg der Platzherren heraus.

 

Tore: 1:0 (1. Eigentor), 1:1 Robin Paul (22.), 2:1 Flamur Kameraj (68.), 3:1 Devrim Cevik (90.)

 

 

FC Grün-Weiss Siegen II - SpVg. Neunkirchen II 5:1

„Ich bin hochzufrieden. Neunkirchen ist ein guter Aufsteiger, läuferisch sehr stark. Wir haben aber eine kompakte und geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt“, freute sich GWS-Trainer Fatih Sevinc. Für den Tabellenführer stielten Mahmooud Fakoshe (39./50.), Alptug-Kürsad Keles (73.), David Roux (90.) und Sascha Killet (90.) ein, während Christoph Bott (80.) den Ehrentreffer erzielte.

 

Tore: 1:0 Mahmooud Fakoshe (39.), 2:0 Mahmooud Fakoshe (50.), 3:0 Alptug-Kürsad Keles (73.), 3:1 Christoph Bott (80.), 4:1 David Roux (90.), 5:1 Sascha Killet (90.)

 

 

FC Grün-Weiss Siegen III - SV Eckmannshausen 2:10

Der SV Eckmannshausen kannte am Lindenberg keine Gnade. Beim 10:2 (5:0) des SVE beim FC Grün-Weiß Siegen 3. sorgten Hendrik Tilessen (2./16.), Eric Weber (11.), Jannik Tillessen (35.), Sebastian Vitt (45.), Benedikt Weber (50.), Julian Koch (63./83.), Lars Wild (69.) und Benjamin Schneider (77.) für ein Schützenfest der Gäste. Für die grün-weiße Ergebniskosmetik waren Hassan Rata Allali (52.) sowie Schwan Ahmed (53.) verantwortlich.

 

Tore: 0:1 Hendrik Tilessen (2.), 0:2 Eric Weber (11.), 0:3 Hendrik Tilessen (16.), 0:4 Jannik Tillessen (35.), 0:5 Sebastian Vitt (45.), 0:6 Benedikt Weber (50.), 1:6 Hassan Rata Allali (52.), 2:6 Schiwan Ahmed (53.), 2:7 Julian Koch (63.), 2:8 Lars Wild (69.), 2:9 Benjamin Schneider (77.), 2:10 Julian Koch (83.)

 

Quelle: Alle Spielberichte wurden der Plattform FuPa Südwestfalen entnommen (https://www.fupa.net/suedwestfalen). 

 



17.09.2018 16:35:03 Uhr, von Till Hügelmeyer

Erste mit Punktgewinn - Zweite und Dritte siegen deutlich

 Die Erste Mannschaft hat nach drei Niederlagen in Folge endlich wieder einen Punkt geholt - und das beim ambitionierten Aufsteiger SV Netphen. Die Zweite und Dritte gewinnnen indies ihre Spiele deutlich und stehen gut in der Tabelle dar, die Zweite sogar als Tabellenführer der Kreisliga B.

SV Netphen - FC Grün-Weiss Siegen 2:2
Tore:
 0:1 Elvir Djencic (19.), 0:2 Flamur Kameraj (23.), 1:2 Janik Zöller (74.), 2:2 Janik Zöller (81.)

„Die erste Halbzeit haben wir verschenkt. In den zweiten 45 Minuten haben wir aber eine geschlossene Mannschaftsleistung geboten und unsere Qualitäten gezeigt. Das 2:2 ist okay, aber am Ende darf Grün-Weiß mit dem Punkt zufrieden sein, denn wir hatten noch drei, vier weitere dicke Chancen auf dem Fuß“, erläuterte Netphens Trainer Stephan Schwarz. Die Gäste führten durch Elvir Djencic (19.) und Flamur Kameraj (23.) schon mit 2:0, doch Janik Zöller (74./81.) glich noch aus. Danach sah Gästeakteur Samet Kocak „Gelb-Rot“ (86.).

SSV Sohlbach-Buchen - FC Grün-Weiss Siegen II 0:3
Tore: 0:1 Yakup Sevinc (9.), 0:2 Efkan Özbek (11.), 0:3 Can Simsek (43.)

Grün-Weiß Siegens Reserve marschiert immer weiter und stürmte mit dem 3:0-Triumph in Buchen den Gipfel. Schon vor dem Pausenpfiff machten Yakup Sevinc (9.), Efkan Özbek (11.) und Can Simsek (43.) alles klar.


TSG Adler Dielfen II - FC Grün-Weiss Siegen III 1:5
Tore:
 1:0 Pascal Mlyniec (29.), 1:1 Fabian Ganswindt (45.), 1:2 Marius Gerhard (72.), 1:3 Marius Gerhard (90. Foulelfmeter), 1:4 Marius Gerhard (90. Foulelfmeter), 1:5 Florian Meyer (90. Foulelfmeter)

Für die TSG Adler Dielfen 2. gab es eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute Nachricht: Die „Adlerträger“ zeigten eine klare Reaktion auf das desolate 3:7 bei der Reserve der SG Siegen-Giersberg. Die schlechte: Das Spiel gegen die dritte Mannschaft des FC Grün-Weiß Siegen ging dennoch mit 1:5 (1:1) verloren. „Das Ergebnis ist viel zu hoch ausgefallen. Ich kann meiner Mannschaft absolut keinen Vorwurf machen“, lobte Dielfens Linienchef Thomas Fischbach. Sein Team, weiterhin punktlos, habe es „versäumt, Tore zu schießen“. Pascal Mlyniec (29.) brachte die Hausherren in Führung – es wären mehr Treffer im Bereich des Möglichen gewesen: „Wir hätten nachlegen müssen, die Chancen waren da.“

Es kam, wie es kommen musste: Fabian Ganswindt (45.) sorgte zu einem für die Gäste psychologisch günstigen Zeitpunkt für den 1:1-Ausgleich der Grün-Weißen. Marius Gerhard (72.) drehte die offene Partie komplett. „Wir waren gut drin im Spiel und hatten unsere Möglichkeiten zum Ausgleich“, ärgerte sich Fischbach. In der Nachspielzeit nutzten Dreifachtorschütze Marius Gerhard (90.+2/90.+5) und Florian Meyer (90.+3, Elfmeter) größer werdende Räume in der Dielfer Hintermannschaft und schraubten das Resultat in die Höhe.

Hinweis: Die Zusammenfassungen der Spiele wurden der Seite Fupa.net entnommen.

 



    weiter
     

Shoppen + spenden

Hier der Button für Bestellungen über boost:

Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten


Mehr erfahren: Hier!
  fcsdf   

     

Die nächsten Spiele

Übersicht der nächsten und letzten Spiele: Klick

Quelle: fussball.de
    

     

Clubheimvermietung

Die nächste Feier wartet schon? Gerne in unserem Clubheim! Wenn Sie für Ihre nächste Feierlichkeit am Wochenende oder auch unter der Woche noch einen Ort suchen, sprechen Sie uns einfach an.
Sie möchten eine Schulung/ein Seminar (o.ä.) durchführen und suchen noch entsprechende Räumlichkeiten?
Gerne stellen wir unser Clubheim auch unter der Woche zur Verfügung.

Schreiben Sie uns einfach eine kurze E-Mail an jcalia@gmx.de und wir melden uns bei Ihnen.
Gerne können Sie auch anrufen: 0151 75011389 (erreichbar: Montags bis Freitag ab 18.00 Uhr).

Infos zu unserem Clubheim erhalten Sie hier: Clubheim
     

     

GWS-Apps


Es ist soweit: Nach erfolgreichem Test der "pus-arena" App, ist seit heute auch die App "GWSLive" in ALLEN Appstores kostenlos verfügbar. Durch Aktivierung von Push-up Nachrichten werden alle App-User direkt über die aktuellsten News, Spielpaarungen und Ergebnisse unserer GWS-Teams informiert. Auch ein Live-Ticker unserer Teams ist daher in naher Zukunft denkbar. Auf die Apps, fertig, los :-)
  fcsdf   

     

twitter